Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof Backnang2020-01-21T12:37:03+00:00

Project Description

Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof Backnang

Städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb 2017/18, Anerkennung – mit capattistaubach Landschaftsarchitekten; Mayr | Ludescher | Partner Beratende Ingenieure; Breinlinger Ingenieure Hochbau GmbH

Auslober: Stadt Backnang

Städtebauliches Gesamtkonzept – Tor zur Stadt

Der Bahnhofsbereich von Backnang liegt auf einer Zwischenebene zwischen der tiefergelegenen nördlichen historischen Altstadt und dem höher gelegenen südlichen Stadtteil. Die exponierte Lage dieses „Stadtbalkons“ am Burgberg steht in direktem visuellem Bezug zur historischen Altstadt. Durch die Neustrukturierung dieses Bereiches entsteht eine multimodale Verkehrsdrehscheibe: das neue Tor zur Stadt. Die exponierte Höhenlage des neuen „Stadtbalkons“ mit einer hohen Aufenthaltsqualität ergänzt die wichtige Tangentialebene zur Altstadt und zum Stiftshof und wird zum Startpunkt bzw. Endpunkt der „Kulturmeile“.

Die klar gegliederte tektonische Struktur des neuen Bahnhofs/ZOBs aus Sockel / Postament, Stützen und „Gebälk“ erzeugt eine repräsentative Wirkung und ortsbildende Identität am Stadtbalkon und tritt in einen Kontext zur historischen Altstadt. Die Konstruktionen werden in einer Kombination aus Stahlbeton und Stahl ausgeführt.

Die Parkhäuser mit den flügelförmigen Metallfassaden ergänzen das städtebauliche Bild auf dem Stadtplateau. Als „Landmark“ schaffen sie eine harmonische Verbindung von Stadt und Landschaft. Die Neubauten der Infrastrukturbauwerke des Bahnhofsbereichs Backnang werden auf dem Stadtplateau zu einem Bild der Stadt transformiert.